Der Traum ist aus

Ein Unterforum für Themen zu den Auswirkungen der europäischen Union auf die verfassungsrechtliche Situation der Deutschen.

Der Traum ist aus

Beitragvon Staber » Fr 25. Jul 2014, 22:08

kopiert aus Gabrieles -Politik-Forum

Der Traum ist aus


Was denkt ihr?
Ist der Kapitalismus in seiner jetzigen Form vor dem Zerfall ? Berechtigte Frage !

Im Fall Griechenland muss man sich natürlich die Frage stellen, ob ein Eintritt in den Euro jemals sinnvoll war, genauso auch bei anderen Ländern. So lange ein wirtschaftliches Ungleichgewicht zwischen Ländern besteht, sollten sie nicht die gleiche Währung haben. Aber die momentane Situation muss aufgelöst werden, denn Griechenland und auch Spanien, Portugal, womöglich Italien und sogar Frankreich geht im wahrsten Sinne des Wortes der Sprit aus. Da wir jetzt auch noch das Haftungsprinzip haben, zahlen die verbleibenden Länder die Zeche, womit wieder die Banken und Großaktionäre saniert werden. Die Länder werden also nicht gerettet und wir werden zusätzlich noch mit in diesen Strudel hineingezogen. Das ist jetzt schon klar erkennbar, wer glaubt denn, dass es bei unseren 27% Bürgschaft( ? ) bleiben wird, wenn z.B. Italien ausfällt? Das geht alles gewaltig in die Hose, wenn wir den Euro so laufen lassen. Die Problematik liegt auch nicht bei Griechenland und deren nicht so großen Wirtschaftsleistung. Das Problem liegt in der Globalisierung, in der alle Länder im Wettbewerb zueinander stehen. Würde der Exportwahnsinn gestoppt und wir uns mehr auf das besinnen, was wirklich zum Leben brauchen, dann könnten wir wirtschaftlich gesehen zur Regionalität zurückkehren.
"Wir werden Ambos ,wenn wir nichts tun um Hammer zu sein."
Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 12042
Registriert: Do 21. Apr 2011, 12:43
Wohnort: Bremen

Re: Der Traum ist aus

Beitragvon AlexRE » Fr 25. Jul 2014, 22:53

Auch von Gabrieles Politik - Forum (= Towandas Forum) hierher kopiert:

Genau genommen hat dieses von ständigem Wachstum existentiell abhängige Wirtschaftssystem noch nie dauerhaft funktioniert, wenn nicht eine von zwei außerordentlichen Situationen vorlag: entweder die Erschließung neu entdeckter Länder bzw. Kontinente oder der Wiederaufbau von durch Kriege oder Katastrophen zerstörter Regionen. Dann ist der Kapitalismus das leistungsfähigste System, ansonsten läuft das immer auf Selbstzerstörung des freien Wettbewerbs und feudalstaatliche Verhältnisse hinaus, das war noch nie anders.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27549
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Der Traum ist aus

Beitragvon AlexRE » Sa 26. Jul 2014, 13:27

Auf Facebook gesehen und kommentiert:

JOB-STUDIE

Technik wird jeden Zweiten in Deutschland ersetzen

Künstliche Intelligenz und Roboter verändern die Arbeitswelt gravierend. Eine Studie zeigt: Jeder zweite Deutsche könnte seinen Job durch den technischen Fortschritt verlieren. In Rumänien noch mehr.

(..,)


http://www.welt.de/wirtschaft/article130570280/Technik-wird-jeden-Zweiten-in-Deutschland-ersetzen.html

>> ist nur über ein bedingungslose Grundeinkommen zu lösen. <<

Oder über eine gleichmäßigere Verteilung des Eigentums am Produktivkapital. Wenn die Kapitalerträge der Mehrheit der Bevölkerung zufließen, überwiegen die Vorteile des reduzierten Arbeitseinsatzes für den gleichen Output die Nachteile.

>> Oder über die gleichmäßigere Verteilung des Eigentums an Produktionsmitteln:

http://de.wikipedia.org/wiki/Distributismus <<

Ich meine das nicht im Sinne irgendeiner ökonomischen Philosophie, sondern im Sinne von Adam Riese. Eine immer weiter fortschreitende Vermögensverdichtung macht es irgendwann unmöglich, dass das finanziell ausgepowerte Massenpublikum die Zinsen und Mieten aufbringen kann, die zum Erhalt der Riesenvermögen unbedingt notwendig sind. Und dann viel Spaß mit Adam Smiths unsichtbarer Hand an der Gurgel ...
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27549
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Der Traum ist aus

Beitragvon AlexRE » Di 26. Aug 2014, 22:35

Es sieht wirklich so aus, als liefe den Machern der europäischen Einigung die Zeit davon. Nicht alle Wähler sind so duldsam wie die deutschen ...

FRANKREICH IN DER KRISE

Heiner Flassbeck: «Die Nationalisten werden Europa den Todesstoss geben»

Die Regierungskrise in Frankreich zeigt mit aller Deutlichkeit: Die Austeritätspolitik ist gescheitert. Wer das nicht sehe, ist entweder blind oder verblendet, sagt der renommierte Ökonom Heiner Flassbeck und prophezeit den Nationalisten eine goldene Zukunft.

(...)

Was muss sich ändern, damit genau das nicht passiert?

Frankreich hat sich als Mitglied der Währungsunion vorbildlich verhalten. Es ist nicht Frankreichs Schuld, dass Deutschland Lohndumping betreibt. Die Lohnentwicklung insgesamt muss korrigiert werden, aber von unten nach oben und nicht von oben nach unten. Lohnsenkung zerstört die Binnenkonjunktur. In den südeuropäischen Ländern hat die Binnennachfrage einen Anteil von 75 Prozent. Wenn man die Löhne senkt, senkt man die Binnennachfrage, das will niemand. Wenn man die Löhne um 20 Prozent senkt, dann senken die betroffenen Menschen sofort ihre Nachfrage um 20 Prozent.

(...)


http://www.watson.ch/!815937817
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27549
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Der Traum ist aus

Beitragvon Staber » Di 26. Aug 2014, 22:51

@Alex
Wenn die Kapitalerträge der Mehrheit der Bevölkerung zufließen,

Leider bestimmt oft die Politik über den Fortschritt und hat schon viele Fehlentscheidungen getroffen. So kommt es das Uruguay ein nahezu bäuerliches Land ein fortschrittlicheres technisch ausgereifteres Telefonnetz besitzt. Wir besitzen dafür jede Menge Beamte, deren Beschäftigung gesichert ist.
"Wir werden Ambos ,wenn wir nichts tun um Hammer zu sein."
Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 12042
Registriert: Do 21. Apr 2011, 12:43
Wohnort: Bremen

Re: Der Traum ist aus

Beitragvon AlexRE » Sa 21. Dez 2019, 08:19

Auf Facebook gesehen und kommentiert:

EU-Haushalt

"Deutsche müssen zeigen, was ihnen Europa wert ist"

EU-Haushaltskommissar Johannes Hahn wünscht sich von Deutschland mehr Entgegenkommen bei den Etatverhandlungen. 6,3 Milliarden Euro mehr könne das Land gut verkraften.

(...)


https://www.zeit.de/politik/deutschland ... eutschland

Eigentlich könnte ja anlässlich des Brexit jeder verbleibende Europäer zeigen, was ihm Europa wert ist. Die Nettokassierer könnten etwas weniger kassieren und die Kommissare auf einen Teil ihrer (unverschämten) Bezüge verzichten. Auf der Grundlage könnte man dann die Ansprüche an "die Deutschen" neu durchdenken.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27549
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Der Traum ist aus

Beitragvon maxikatze » Sa 21. Dez 2019, 13:14

AlexRE hat geschrieben:Auch von Gabrieles Politik - Forum (= Towandas Forum)


Gibt's das noch?
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23553
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: Der Traum ist aus

Beitragvon AlexRE » Sa 21. Dez 2019, 17:15

maxikatze hat geschrieben:
AlexRE hat geschrieben:Auch von Gabrieles Politik - Forum (= Towandas Forum)


Gibt's das noch?


Nein, sie hat das Forum aufgegeben.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27549
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Der Traum ist aus

Beitragvon Livia » So 22. Dez 2019, 10:00

AlexRE hat geschrieben:Auf Facebook gesehen und kommentiert:

EU-Haushalt

"Deutsche müssen zeigen, was ihnen Europa wert ist"

EU-Haushaltskommissar Johannes Hahn wünscht sich von Deutschland mehr Entgegenkommen bei den Etatverhandlungen. 6,3 Milliarden Euro mehr könne das Land gut verkraften.

(...)


https://www.zeit.de/politik/deutschland ... eutschland

Eigentlich könnte ja anlässlich des Brexit jeder verbleibende Europäer zeigen, was ihm Europa wert ist. Die Nettokassierer könnten etwas weniger kassieren und die Kommissare auf einen Teil ihrer (unverschämten) Bezüge verzichten. Auf der Grundlage könnte man dann die Ansprüche an "die Deutschen" neu durchdenken.


Das ist anmassend und arrogant von Hahn. Dabei ist er nur ein kleiner Flöhstreicher der nach Brüssel entsorgt wurde. :evil:
Viele Leute würden bereitwillig zugeben, dass sie sich langweilen; aber kaum einer würde zugeben, dass er langweilig ist.

Erich Fromm
Benutzeravatar
Livia
 
Beiträge: 12595
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 11:30
Wohnort: Schweiz

Re: Der Traum ist aus

Beitragvon AlexRE » So 2. Feb 2020, 14:56

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27549
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Nächste

Zurück zu Europa: Wirtschafts- und Währungsunion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste