Aktuelles:_Thema_des Tages

aktueller Nachrichtenticker, Neuigkeiten aus aller Welt, der Hammer der Woche... Das aktuelle Diskussionsforum für alle.

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Sa 19. Aug 2023, 09:52

Towanda2 hat geschrieben:
AlexRE hat geschrieben:Was die kaputten Flieger betrifft - eine Symbolkraft wie der Berliner Flughafen kann sonst eigentlich nichts erreichen

Stuttgard 21 vergessen oder die Elbphilharmonie...


Nein, aber das reicht auch nicht an den notorischen Berliner Murks heran.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27778
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Sa 9. Sep 2023, 05:12

Der Bundestag hat am Freitag das Gebäudeenergiegesetz beschlossen. Detaillierte Informationen dazu:

https://www.verbraucherzentrale.de/wiss ... setz-13886
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27778
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Do 28. Sep 2023, 15:43

Anscheinend hat das Bundesinnenministerium falsche Zahlen zu Angriffen auf Flüchtlingsheime veröffentlicht:

https://m.focus.de/politik/deutschland/ ... 08742.html

Das kommt jetzt zu einem Zeitpunkt, an dem die Causa Schönbohm auch noch nicht ausgestanden ist. Es werden immer noch neue Vorwürfe konstruiert, um die Ministerin Faeser und ihre Freunde beim ZDF zu entlasten:

https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... r-102.html

So kurz vor den Wahlen in Hessen ist das wahrscheinlich sehr schlecht für die Spitzenkandidatin. Die Wähler mögen keine Zinker.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27778
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Towanda2 » Fr 6. Okt 2023, 13:26

Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe.
Werner Finck
Benutzeravatar
Towanda2
 
Beiträge: 708
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 12:17

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Fr 6. Okt 2023, 13:31

Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27778
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » Sa 7. Okt 2023, 19:05

Der heute begonnene Krieg zwischen der Hamas und Israel hat bereits einen ausführlichen Wikipedia - Eintrag:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Angriff ... srael_2023

Die sind ja echt schnell. :shock:

Jedenfalls möchte ich in den nächsten Tagen und Wochen kein in Gaza lebender Palästinenser sein.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27778
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Staber » So 8. Okt 2023, 10:28

Jedenfalls möchte ich in den nächsten Tagen und Wochen kein in Gaza lebender Palästinenser sein.


Moin!
Völlig idiotische Aktion der Hamas, die einzig dem Ziel dient, eine israelische Reaktion auf Kosten der palästinensischen Zivilbevölkerung zu provozieren. Was gelingen dürfte, denn die israelische Führung handelt in der Regel genauso idiotisch.

Beide Seiten haben dabei vor allem das Ziel, dem eigenen Volk den Gegner als Monster zu präsentieren, um ja keine Unterstützung zu verlieren.

Irgendwann wird eine Seite in Vorleistung gehen müssen (und die andere Seite darauf eingehen müssen), sonst endet dieser Konflikt erst, wenn der letzte Israeli und der letzte Palästinenser getötet wurden.
Glück auf!
Eine Träne zu trocknen ist ehrenvoller als Ströme von Blut zu vergießen.
Lord George Gordon Noel Byron
Gesund bleiben !
Gruß Staber
Benutzeravatar
Staber
 
Beiträge: 12104
Registriert: Do 21. Apr 2011, 12:43
Wohnort: Bremen

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Uel » So 8. Okt 2023, 14:37

Irgendwann wird eine Seite in Vorleistung gehen müssen (und die andere Seite darauf eingehen müssen), sonst endet dieser Konflikt erst, wenn der letzte Israeli und der letzte Palästinenser getötet wurden.
Glück auf!
Ja, - die berühmte Vorleistung, die meist von dem verlangt wird, der ohnehin kaum noch etwas mehr zu verlieren hat ...

Wer meint, man könne ein Volk ewig in ein prekäres Gefängnis einsperren, der darf nicht nur mit rational nachvollziehbarer Gewalt rechnen. Denn das, was Israel geschafft hat, haben nur Kolonialmächte in vergangenen Jahrhunderten geschafft: Die ortsansässige und vormals auskömmlich lebende Bevölkerung ins Prekariat zu verbringen und gleichzeitig den Neuansiedlern dauerhaft Wohlstand und Grundbesitz zuzuteilen.

Und unsere Integrations-Utopisten schwadronieren täglich etwas von Integration von zahlenmäßig relevant gewordenen Minderheiten. Das funktioniert im Regelfall überall auf der Welt seit Jahrhunderten eher in wenigen Ausnahmefällen. Selbst die Ukrainer haben sich seit 100 Jahren nicht an die Russen gewöhnen können, obgleich deren kulturelle Entwicklungen nicht extrem entfernt voneinander waren wie bei andern Einwandernden.


laut Wiki:
Während der 1920er Jahre wanderten 100.000 jüdische und auch 6.000 nicht-jüdische Immigranten nach Palästina ein. Besonders die Einwanderung von 35.000 russischen Juden 1919 bis 1923 prägte das Land für lange Zeit. Von jüdischen Agenturen gekauftes Land wurde nur an Juden verpachtet, und das auch nur unter der Bedingung, dass es ausschließlich von jüdischen Arbeitern bestellt würde.

Anfangs stieß die jüdische Einwanderung nach Palästina nur auf wenig Widerstand bei nichtjüdischen Palästinensern. Seit der „dritten Alija“ (1919–1923) führte die stetig wachsende Einwanderung vornehmlich europäischer Juden jedoch zu kulturellen und politischen Spannungen, denen die britische Mandatsregierung durch eine über Einwanderungszertifikate gesteuerte Immigration zu begegnen suchte. Schon früh standen sich Teile der zionistischen und der arabischen Führungsriege, die sich beide als nationale Unabhängigkeitsbewegung verstanden, unversöhnlich gegenüber.
Liebe Grüße
von Uel

Generalfeldmarschall Helmuth von Moltke: --- Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt --- (gefunden bei Vince Ebert) Mein Zusatz: ... der Feind kann auch Realität heißen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 4164
Registriert: Do 18. Dez 2008, 21:50
Wohnort: NRW

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon AlexRE » So 8. Okt 2023, 14:49

Staber hat geschrieben:Beide Seiten haben dabei vor allem das Ziel, dem eigenen Volk den Gegner als Monster zu präsentieren, um ja keine Unterstützung zu verlieren.


Das gilt ganz sicher für die Hamas.

Die hundert oder zweihundert toten Israelis des ersten Tages sind natürlich nicht ihr eigentliches Ziel, sondern die tausenden toten "Expendables" der eigenen Bevölkerung, die sie als Betriebsstoff für ihre Propagandamaschinerie braucht. Was sie sich davon verspricht, haben ihr die käuflichen UN - Delegierten versprochen, die Israel ständig für nichts und wieder nichts verurteilen und sich derweil um echte Terrorstaaten kaum noch kümmern.

Ob die Verantwortlichen in Israel ähnliche Hintergedanken haben, kann man nicht sagen. Die haben ja nicht die Entscheidung zu diesem Blutbad getroffen. Außerdem reicht den Israelis die Unterstützung der USA, um sich ansonsten selbst zu behaupten. Auf das Mitgefühl der restlichen Welt können verzichten. Die UN beweisen ja alle paar Tage, dass es politisch wenig Nutzen hat, im Recht zu sein bzw. sich in einer Opferrolle zu befinden.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27778
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: Aktuelles:_Thema_des Tages

Beitragvon Uel » So 8. Okt 2023, 16:09

.... die Israel ständig für nichts und wieder nichts verurteilen und sich derweil um echte Terrorstaaten kaum noch kümmern.

Ob die Verantwortlichen in Israel ähnliche Hintergedanken haben, kann man nicht sagen. Die haben ja nicht die Entscheidung zu diesem Blutbad getroffen. Außerdem reicht den Israelis die Unterstützung der USA, um sich ansonsten selbst zu behaupten. Auf das Mitgefühl der restlichen Welt können verzichten. Die UN beweisen ja alle paar Tage, dass es politisch wenig Nutzen hat, im Recht zu sein bzw. sich in einer Opferrolle zu befinden.


Hallo Alex,

die UN beweist überhaupt Nichts, die Beweisspur läuft allein zu den machthabenden Staaten, wie in uralten Zeiten entscheidet die Macht, wer die Musik spielen darf!

Das letzte Kümmern um einen vergleichsweise harmlosen Terrorstaat durch die "Halbweltgemeinschaft", den damals existenten Staat Libyen, endete zumindest für die Bevölkerung in einem langen aber hoffentlich nur vorläufigem Desaster.

Bei der schwindenden Weltmacht-Dominaz USA wird Israel zunehmend ein größer werdendes Problem für die USA werden. Israel hat ein Bevölkerungs- und Flächenproblem im Vergleich zu Ägypten, Saud-Arabien und Jordanien.
Da in Israel seit langem die Rechte das Sagen hat (den lösungssuchenden Rabin hatte man ja abgeknallt), aber sie keine politische Idee ausser Öl ins Feuer zu gießen zustande bringt, sehe ich die Lage äußerst düster.
Da hat die Rechte dort natürlich "Recht", Verhütung und Abtreibung zu kriminalisieren. Mit über 400 Einwohner pro km² bleibt das Flächenproblem aber bedrohlich, Beseitigung des Gaza-Streifens wäre nur eine vorübergehende Problemlösung.


Liebe Grüße
von Uel

Generalfeldmarschall Helmuth von Moltke: --- Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt --- (gefunden bei Vince Ebert) Mein Zusatz: ... der Feind kann auch Realität heißen!
Benutzeravatar
Uel
globaler Moderator
 
Beiträge: 4164
Registriert: Do 18. Dez 2008, 21:50
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuell: Das Tagesthema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron